Hotel Blanckthys,

een natuurrijk rustpunt van gastvrijheid

in het hartje van de Voerstreek”

Informationen - Über uns


Blanckthys heute

Der Hof Blanckthys, im historischen Teil von ’s-Gravenvoeren, ist bereits seit verschiedenen Generationen Eigentum der Familie Broers. Der ehemalige Bürgermeister, Hari, hat mit seiner Familie den Hof geführt. Der jetzige Bürgermeister, Huub, ist hier geboren.

Anfang 1994 wurden die Arbeiten angefangen, um den seit einigen Jahren leer stehenden Familienhof erneut sein früheres Ansehen zu verleihen. Im ehemaligen Pferdestall und auf dem Heuboden wurden eine bescheidener Gasthof und 11 Hotelzimmer gebaut.

2001 folgte eine große Restaurierung und wurde die historische Fassade des Wohnhauses erneut im ursprünglichen Zustand gebracht.

Im Kuhstall kam eine Brasserie und in der Wohnung des ehemaligen Großbauers wurden 2 wunderschöne Ferienappartements und ein Besprechungsraum gebaut.

Der angrenzende Bauernhof, der damals zum Hof Blanckthys gehörte, wurde in der Zwischenzeit erneut an Blanckthys angegliedert. 2008 wurden im Wohnhaus dieses Teils eine neue Hotelrezeption und 2 Ferienwohnungen für insgesamt 12 Personen ausgestattet. Auch eine neue und größere Küche wurden angebaut.

2011 war das Jahr der großen Erweiterung und Modernisierung.
Nicht weniger als 11 neue Zimmer wurden ausgebaut. Diese Zimmer sind auf Viersterneniveau und entsprechen den strengen Anforderungen des gegenwärtigen Gastes. In „Gene Resch“ befindet sich jetzt ein neues Restaurant.

Ein geschlossener Fahrradstand und ein großzügiger Parkplatz mit direktem Zugang zum Hotel wurden gleichzeitig angelegt.

 


Woher stammt der Name Blanckthys?

Der Name "Blanckthys" stammt von Thierry Blancheteste aus Dolhain bei Verviers.

In den Urkunden wird er zuerst im Jahre 1548 erwähnt. Er ist der Sohn von Johan Blancheteste, der als Leinenfärber (tinturier) bekannt ist.
Thierry ist verheiratet mit einer Tochter des Ehepaars Ratlo –Werkens und erwirbt das Haus nach dem Tode seines Schwiegervaters.
Wann Jacob Ratlo verstorben ist, ist nicht bekannt, aber es muss vor 1534 gewesen sein. Ab dann ist in den Urkunden von „Blanktieshof“ und später von „Blankthyshof“ die Rede.
Thierry Blanchetste verschwindet dann in die Finsternis der Geschichte. Das Letzte, was wir von ihm wissen, ist, dass er gegen zirka 1569 verbannt wird, weil er sich zu den Evangelisch-Reformierten bekannt hat.

Der Blanckthyshof wurde am 26. Mai 1937 von Henri Broers Senior der lütticher Grandgagnage.
Damals gehörte eine großer Obstgarten zum Haus, der jetzt noch der “Bovenhof” genannt wird. Ein Teil davon wurde damals in Baugrundstücke aufgeteilt und für Wohnungsbau genutzt.

 


Wie alt ist Blanckthys?

Das alte Kaplanhaus von ‚s Gravenvoeren hat 1651 als Baujahr.

Es wird davon ausgegangen, dass die Bauernhäuser von Blanckthys mindestens gleichaltrig sind, weil sie den gleichen Baustil haben. Aus der Geschichte geht aber hervor, dass bereits 100 Jahre eher von Blanckthys die Rede war. Außerdem wurde der Hof bereits erwähnt im Jahre 800. Damals gehörte er zur Burg “Op den Saele”, auf halber Strecke nach Snauwenberg.





signature Gasthof Blanckthys
hoekje

Online-Buchung

Ankunft

Abfahrt

Discount code

Last minutes Hotel Blanckthys 's Gravenvoeren

01. Last minutes

Restaurant
Arrangements Hotel Blanckthys 's Gravenvoeren

02. Arrangements

Restaurant
 Hotel Blanckthys 's Gravenvoeren

03.

Restaurant
neem een kijkje Hotel Blanckthys 's Gravenvoeren

04. neem een kijkje

Restaurant